SCHREIBKUNST & SCHREIBHANDWERK

EINGANGSORIENTIERUNG: VIEL SPAß UND VIELE ERKENNTNISSE BEI DER DURCHWANDERUNG.

WORTE SCHREIBEN

Diese Stiefel sind gewandert, Poster 60 x 40 cm

Das sagen alle Schriftsteller und Menschen des Wortes von sich: Schon als Kind habe ich geschrieben und meine Gedanken aufs Papier gebracht… Nun denn, hier findet sich Geschriebenes. Gedichte (mal gereimt, mal ungereimt), Kurzgeschichten aus meinen verschiedenen Schreib- und Leidensepochen, Ausschnitte aus längeren Erzählungen und auch Geschichten für Kinder. Verschiedene Textformen eben.

BILDER GESTALTEN

Mit mehr oder weniger Talent habe ich auch immer gemalt, gezeichnet und Freude an Bildern gehabt. Das meiste habe ich mir selbst beigebracht. Pinsel und Leinwand kann ich auch in meinem etwas fortgeschrittenen Alter nicht widerstehen. Und mit den digitalen Zeicheninstrumenten und Mitteln habe ich Erstaunliches basteln können. Z.B. Karten oder Collagen oder einfach nur Miniaturen. Auf dieser Seite sind sie unter verschiedenen Überschriften verteilt, und die Bilder tauchen auch immer in meinen Büchern auf, ich liebe Grafiken zur Veranschaulichung des Wortes. Das bereitet mir große Freude. 

WORTE WAGEN

Warum Astrologie? Auch in der Astrologie geht es um die Artikulation des Beobachteten, und um das Begreifen der Welt und des eigenen Lebens.

Die Bilder der Astrologie sind eine Sprache – eine, mit der sich vieles verstehen lässt, und es gibt WIRKLICH viel zu verstehen. Verschiedene Themen habe ich in Bildbänden zusammengefasst: die Tierkreiszeichen, die Quadranten, die Achsen… Ich selbst bin keine Astrologin, die von der Beratung oder Erstellung von Horoskopen lebt – aber ich erlaube mir, darüber zu schreiben. Astrologe ist, wer sich mit dem Verhältnis des Menschen zum Kosmos (oder Chaos) beschäftigt. Das ist ähnlich wie bei einem Schriftsteller, den nicht Bestseller (und damit ein Publikum) zum Schriftsteller machen, sondern die Tatsache, dass er Dinge und Verhältnisse in der Welt beschreibt und diese aus großer Distanz oder aus großer Nähe zur Sprache bringt und aufschreibt.

WORTE SPAREN

Wussten Sie, dass jeder Mensch nur eine bestimmte Anzahl an Wörtern zur Verfügung hat? Wenn das Kontingent erschöpft ist, tja… – Ganz so ist es nun nicht. Und trotzdem: Nicht alles, was es zu sagen gibt, muss in einem Aufsatz mit vielen Wörtern gesagt werden – manchmal ist es die Kürze eines Aphorismus oder eines Satzes, der das zu Sagende zusammenfasst.

In dem Film, den Sie hier sehen, sind die Bilder der Text. Tatsächlich sind das Malen von Bildern und Gestalten von Figuren ein primitiverer, im Sinne von ursprünglicherer,  Akt des Erschaffens.

(Visited 8.356 times, 13 visits today, 19.919 overall counts across all posts)