Home » LESESTOFF » ASTROLOGIE » KALENDARIUM IM JAHR 2024

KALENDARIUM IM JAHR 2024

Juli 2024

Der 1.7 beginnt mit einer Sonne auf 9°37‘ Krebs, Mond steht am Tagesanfang auf dem GSP Saturn-Mondknoten im Stier und das bei einem Quadrat zu Pluto. Der Monat beginnt mit einem „Nein“, das sich auf die Sicherung des Eigenständigen im Gemeinschaftlichen und eine anstehende Trennung bezieht – das bei einem Zug und Zwang in die Selbstenteignung. AC-Herrscher ist Widder, Mars steht ebenfalls im Stier, als Schnitt in das Energie werdende Material. Mond zu Venus, Venus in Krebs – Sicherheitsfragen im Innern. Zwei Tage später Wechsel des AC in den Stier – dabei Erweiterung des Heimatlichen als Vorgang. Merkur wechselt in den Löwen: Er ist aus den Zwillingen an der „Ausübung der Form der Kommunikation“ zuständig. Er könnte die im Ausdruck als Leben sich niederlassende Weise zu kommunizieren aufheben. Merkur kurzfristig im Quadrat zu Uranus und in Opposition zu Pluto. Neptun in seinem „Verheimlichungsbestreben, zu dem er sich hat instrumentalisieren lassen, wirkt bereits auf die 0° Widder hin, steht aber in Haus 12 – im Hintergrund und nicht von außen erreichbar.
Am 6.7. nähern sich bei Neumond Mars und Uranus an, abgesehen von einer Rückenschwäche und fehlendem Rückgrat ergibt sich eine jähe Energieentladung. Ab dem 8.7. erfährt eine Kommunikationsform Erweiterung und das Heimatliche wird Erlebniswelt im Vollzug. Nach wie vor: Selbstsicherung im Heimatlichen – im Begegnenden der Skorpion mit Pluto in Haus 10: die Leitbildorientierung im Denken wird in der Gesellschaftsordnung Modell. Spiele hier, Machtspiele im Hintergrund.
Am 13.7 weiter Annäherung von Mars an Uranus, Scheinstärke und phallische Erscheinungen. Herrscher von AC – Venus, inzwischen im Löwen, in Opposition zu Pluto in 10. Das ist die Welt in der Welt, Macht gegen Stärke oder sollte man sagen: Strukturen der Erneuerung gegen Sättigung im Ausdruck. Venus in Löwe etwas unbeweglich, und mit „Herrschaftsgebaren“ und -gebärde.
Am 19.7. bei Sonne am IC Übergang von Mars und Uranus am Aufgang – Dämmerung einer mangelnden Integration in die Sozialstrukturen bei Bestimmbarkeit von außen. Uranus aus dem Wassermann in Haus 11 – Unabhängigkeit von bestehenden Normen, die mit Gewalt, zumindest Energie zu erreichen versucht wird. Krebs wird zuständig für Haus 3, die Fühler aus dem Heimatlichen in die Nachbarumgebung hinein, Mond an diesem Tag im Schützen: Versuch der Identifikation mit einer Weltanschauung im Außen bei Darstellung eines Heimatlichen. Am Tag danach wird Neptun aus dem 12. Haus ins 11. treten – Fische füllt Haus 11 – Neptun-Uranus-Qualität (Schrecklähme ob einer aufsteigenden, ungeheuerlichen Wahrheit) mit der bestehenden Ordnung, die ins Blickfeld der Neuordnung gerät.
Im Laufe des 22.7. Wechsel der Sonne in den Löwen und des AC in das Zeichen Zwillinge. Jupiter in Haus 1 und in Schütze: die selbstdurchsetzerische Darstellung einer Anschauung, hier als Mission. Sie steht aber verquer und angespannt zur sich auflösenden Ordnung, die mit MC im Steinbock weiter in den Fokus rückt. Jupiter als Rechtsprechung erstarkt, Gesetzgebung geschwächt. Das bei Sonne-Pluto – die ganze Macht der „Souverän“ bzw. der Regierung, die ihn vertritt. Der Griff nach der Erneuerung bündelt die Kräfte der Beharrenden.
Sonne jetzt im Löwen, MC im Wassermann – da ist etwas, das nach einem Zustand vor großem Erschrecken aussieht. Uranus in 12, Fische in 11, Skorpion in Haus 6 – die Zwangsvorstellung im „Gesundheitshaus“, die kanalisierte Wahrnehmung und nochmals Hinweis auf Unbeweglichkeit. Waage in 6 – Venus nach wie vor im Löwen und in Haus 4. Das sieht nach Lethargie aus – es ist Sommer, nun gut.
26.7. – Merkur wechselt in die Jungfrau und steht im 5. Haus – Vernunft und Beobachtung stehen hier im Vordergrund, während im Hintergrund andere Kräfte das Gemeinschaftliche und seine Funktion aufbrechen, verwandeln. Der 30.7. beginnt mit dem Jupiter-Aufgang auf 13° – das Entgegenkommende (ein „Richterspruch“, ein Gericht oder eine „imperialistische Begegnung) sich in die vorübergehende Unsichtbarkeit begeben.

Quelle: Tichys Einblick, Aus-gabe 7, 2024

Sonne und MC auf dem Saturn-Mondknoten-GSP weisen auf Geschehen und Ereignisse von Selbstausdruck durch Trennung hin. Mars-Mond in der Hosentasche bei Vollzug der unsicheren Sicherheit. Sonne immer noch von Pluto besetzt: die Vorstellung von Leben und von Ausdruck der Souveränität.
Am 31.7. Mond exakt am Aufgang im AC – Krebs Herrscher von 2 und 3: das Heimatliche im Sozialen, auch als „Land“ und Revier Erscheinung und dessen Ausübung in der Selbstdarstellung. Das abgegebene Bild – Mond-Jupiter – Wachstum ohne Maß und Mitte, bzw. Wucherung – denn Jupiter und Saturn arbeiten nicht zusammen, sondern gegeneinander. Man findet Partner, die dieses Bild spiegeln und möglicherweise unterstützen.

(Visited 1.434 times, 7 visits today, 105.460 overall counts across all posts)