SPAZIERENGEHEN

Wer viel schreibt und liest, muss zwischendurch auch Pausen einlegen. Gänge raus in die Natur entlüften den Kopf und tun dem Körper gut. Beim Spazierengehen und Fotografieren kam mir im letzten Herbst eine Idee. Mehrere Leute hatten mich gefragt, ob ich nicht doch Astrologiekurse geben möchte, und ob ich auch berate. Bis 2017 habe ich Deutsch als Fremdsprache unterrichtet – nein, unterrichten und beraten wollte ich nicht mehr. Das sagte ich jedenfalls – bis mich die Idee aufweckte… Warum nicht im Gehen Gespräche führen? Warum nicht im Gehen unterrichten und beraten? 

Abkürzung oder Umweg?

In diesem März geht es los. Mein Kontakt nach Augsburg steht, eine Seite ist für mich eingerichtet. Mal schauen, wie sich Walk for a talk in Friedberg einführt. 

Hier geht es weiter auf die offizielle Seite der Spaziergehbegleitung.