PROSA-SCHNIPSEL III

Die U-Bahn   Die U-Bahn hält mit weit geöffneter Tür an, sie ist knallgelb, und ich steige ein. Sofort sind da vier Hunde, schnüffeln an...

PROSA-SCHNIPSEL II

Hier bin ich Den Rollstuhl konnte er vom Bett aus sehen. Sie hatten ihn im Nebenraum an den Tisch geschoben, so dass er ihn nicht...

PROSA-SCHNIPSEL I

NICHT ALLE SEELEN GEHEN FREUDIG Ob sie sich in der nächsten Woche treffen wollten, fragte die Freundin. Sie reagierte nicht. Die Freundin stieß sie an....

ZWISCHENZEITLICH V

Die Titanin Zusammengekniffene Augen suchen im Raum nach Ergreifbarem schattende Haare wehen im Herunterhängen wild und ungezähmt ihre Stimme beherrscht kehlig und laut keiner Aufforderung...

ASTROLOGISCHE FRAGMENTE I

„Will das Bewußtsein in Unbekanntes vordringen, muss es ‚Selbstverständlichkeiten‘ überwinden.“ (Thomas Ring, „Existenz und Wesen in kosmologischer Sicht“)   Die „Revidierte Astrologie“   Der Begriff...

ZWISCHENZEITLICH IV

Entzauber mich! Mein Tag beginnt mit dir, der du nicht hier bist. Meine Nacht beginnt mit dir, der du von alldem nichts ahnst. Doch, doch...

HERR UND FRAU DOKTOR SUCHEN DEN STRAND

Kleines Klavierstück für zwei Tasten Wir sind gut ausgebildet, hoch motiviert, die Welt zu verstehen und bereit, das, was wir da so zusammengetragen haben, weiterzugeben....

MÜTTER WIE IOKASTE

oder Der Königsmutter auf der Spur Königin: Habt ihr mich ganz vergessen? Hamlet: Nein. Beim Kreuz!… Ihr seid die Königin, Weib eures Mannes Bruders, und...

ZWISCHENZEITLICH III

  Die Sünden meines Vaters Es geht mir schlecht, oh Vater, wo bist du jetzt, da ich dich brauch? Mein Leben liegt in Scherben Doch...

ZWISCHENZEITLICH II

Anderwelten   Von hier, wo wir leben und wirken Gibt es Wege in andere Welten, Die zu erreichen manchem unmöglich scheint. Es gibt keine Türen...