Home » LESESTOFF » GIBT ES INDIVIDUALITÄT?

GIBT ES INDIVIDUALITÄT?

 

FischeIch habe nachgedacht. Bin auf ein weiteres Wort gestoßen: Unser Leben ist ein Werden, Wachsen, Entfalten auf ein Vergehen hin. Ich habe die Pflanzen angesehen, meine Kaninchen, und mich und meine Freunde. Es ist allem Leben gemein. Aber doch unterscheiden wir uns! Ich empfinde viel mehr die Unterschiede als dieses große Gemeinsame. Ich bin doch anders als du, als mein Vater…

Was für einen Sinn hat es, dass wir Individualität anstreben, wenn wir doch alle am Ende zu Kompost zerfallen? Was ist so schrecklich an der Idee des Schauens auf das Gemeinsame?

Ich ahne ja, dass wir aus dem Unterschiedslosen kommen und dahin zurück gehen. Das kann ich sogar verstehen. Aber das Leben dazwischen… das muss einfach individuell sein! Ich muss mich doch unterscheiden!

Individualität ist die Illusion, die uns am Leben erhält, solange wir leben. Sie zerplatzt, wenn wir anfangen zu sterben. Individualität ist überbewertet, denn die weitaus meiste Zeit sind wir nicht, und unterscheiden wir uns nicht.

Du willst sagen: wenn wir nicht so sehr nach Individualität strebten, müssten wir den Tod nicht fürchten?

Ja, so kann man es sagen. Jetzt sag du mir doch einmal: Wodurch wird denn ein Lebewesen individuell?

Durch seine Besonderheit. Jemand oder etwas sondert sich von den anderen ab. Er hat etwas, das die um ihn herum nicht haben, oder etwas nicht, das alle anderen um ihn herum haben. Das Individuum und der Individualist sind einzigartig.

Und dann empfindet dieses Lebewesen ein „Ich“?

Ja, es empfindet sich als „Ich“. Ich fühle mich als Ich, weil ich mich von anderen unterscheide.

Aha. Wenn jemand nun seine Individualität, seine Besonderheit, lebt – wird er dadurch glücklich?

Das weiß ich nicht. Aber wenn du das fragst, dann ist das sicher provokant gemeint.

Davon kannst du ausgehen. Also, ist es nicht so, dass sich der Individualist von den anderen entfernt?

Aha. Individualität schafft Allein-Sein. Oder ist es Einsamkeit?

Erinnere mich später, dass wir den Unterschied zwischen beiden später noch behandeln. – Alleinsein bedeutet „alles in einem“. Der Individualist empfindet sich als komplett und als souverän.

Kann jeder Mensch ein starkes Ich – denn das ist es, was er wohl haben muss – haben und Individualist werden?

Grundsätzlich ja, aber manchen Menschen fällt es sehr schwer, die Entfernung von den anderen zu ertragen. Das ist nämlich der Preis! Und sie entscheiden bewusst oder unbewusst, ihr Ich nicht herauszubilden.

Könnten sie ein anderes Ich übernehmen? Also so tun, als ob sie Individualist wären.

Auch das tun manche Menschen. Es kostet allerdings sehr viel Anstrengung, ein Ich zu spielen, für das man gar nicht vorgesehen ist.

Und was geschieht, wenn jemand sein Ich verweigert?

Was geschieht, wenn ein Käfer, der als Käfer gedacht ist, ein Löwe sein möchte, oder sich weigert, ein Käfer zu sein?

Ich weiß es nicht – sag du es mir. – Doch, ich weiß es: dann leidet seine Seele.

Eben. Die Seele ist das Wesen unseres Ausdrucks, und sie ist es, auf der unser Sein in der Welt beruht. Den Ausdruck abzulehnen, bedeutet gleichzeitig, gegen die Seele zu leben. Erinnerst du dich an deine Frage nach dem Wohnort der Seele?

Natürlich.

Wir waren damit noch nicht fertig.Ego Die Seele wohnt nicht in uns. Jedes Lebewesen hat einen eigenen Zugang zu ihr. Es gibt nicht verschiedene Seelen, es gibt nur eine.

Das ist eine gewagte Behauptung.

Ich habe eine noch gewagtere: die Seele ist ein Meer, und es steigt in jedem von uns in einer eigenen Weise hoch. Der Geist wiederum ist ein Luftwesen und er fliegt hoch und weit.

Und der Geist wohnt definitiv im Gehirn!

Bist du da sicher?

 

nach oben


-- Download GIBT ES INDIVIDUALITÄT? as PDF --