Home » LESESTOFF » Archive by category "LYRIK"

ZWISCHENZEITLICH X

Eine Spur hinterlassen   Am Anfang wähnen wir uns wichtig, Die ganze Welt freut sich, uns zu sehen. Alle und alles dreht sich nur um...

ZWISCHENZEITLICH IX

ich rede* nicht mehr oder das ende einer beziehung wenn ich sage: ich fühle…, meinst du, ich schwelge in meinen gefühlen und belastete dich mit...

ZWISCHENZEITLICH VIII

  DER DUNKLE ENGEL Komm, sagt er und winkt dich ins Boot. Unangemeldet steht er da, aus dem Nichts aufgetaucht, und du bist noch nicht...

ZWISCHENZEITLICH VII

Treppen bauen  Eine Treppe bau ich dir Mit niedrigen Stufen Denn deine Beine sind noch kurz Und hohe Stufen schaffst du nicht. Eine Treppe bau...

ZWISCHENZEITLICH VI

Regen (Nach dem Gewitter) Das Land ächzt unter Hitze Die Luft geht schwanger Der Himmel liegt düster auf der Erde Und alles ist gelähmt In...

ZWISCHENZEITLICH V

Die Titanin Zusammengekniffene Augen suchen im Raum nach Ergreifbarem schattende Haare wehen im Herunterhängen wild und ungezähmt ihre Stimme beherrscht kehlig und laut keiner Aufforderung...

ZWISCHENZEITLICH IV

Entzauber mich! Mein Tag beginnt mit dir, der du nicht hier bist. Meine Nacht beginnt mit dir, der du von alldem nichts ahnst. Doch, doch...

ZWISCHENZEITLICH III

  Die Sünden meines Vaters Es geht mir schlecht, oh Vater, wo bist du jetzt, da ich dich brauch? Mein Leben liegt in Scherben Doch...

ZWISCHENZEITLICH II

Anderwelten   Von hier, wo wir leben und wirken Gibt es Wege in andere Welten, Die zu erreichen manchem unmöglich scheint. Es gibt keine Türen...

ZWISCHENZEITLICH I

  Ich bin nicht Demeter! Aphrodite war ich, jung und mit einem Körper, weich und fest zugleich, mit Neugier auf die Liebe und dem Hunger...