Home » LESESTOFF » Archive by category "LYRIK"

ZWISCHENZEITLICH XXVII

DER FÄHRMANN Komm, sagt er und winkt dich ins Boot. Unangemeldet steht er da, aus dem Nichts aufgetaucht, und du bist noch nicht bereit. Jetzt...

ZWISCHENZEITLICH V

Habe sie noch einmal herausgesucht – die Titanin. Titanin habe ich die Ballade getitelt, weil mir das Wort genau auf einen Menschen wie diese Frau...

ZWISCHENZEITLICH XX

Kämpf nicht zuviel! Vielleicht hat man Dir gesagt, daß Du fleißig sein mußt, um im Leben zu bestehen. Und so wurdest Du fleißig. Doch das,...

FRAU DOKTOR WIRD PERFEKT

... Geben Sie es zu: der Titel hat Sie verführt. Sie haben gedacht: Da muss ich doch mal schauen, wie Frau Doktor auf einen solchen...

ZWISCHENZEITLICH XX

luzifer (der das licht bringt) habt nicht ihr mich ausgeschickt – sagt – das licht zu holen? gabt nicht ihr den auftrag mir – sagt...

ZWISCHENZEITLICH XVI

Warten auf das Glück Das kleine Glück kommt mit Paukenschlag. Schnell wie ein Überfall. Das große auf leisen Sohlen. So langsam, daß man es nicht...

ZWISCHENZEITLICH XIV

Die Pyromanin oder Ich brenn euch eure Häuser nieder! Ihr nutzt das Feuer kontrolliert, doch wenn es euch entgleitet es euch  nicht mehr gehorcht –...

ZWISCHENZEITLICH XIII

Einmal Unterwelt und zurück   An der Pforte empfangen sie mich – die Wächter der Vergangenheit. Wir kennen dich – rufen sie – Du warst...

ZWISCHENZEITLICH XII

Vom Hiersein und vom Fortsein Mutter? Bist du da, Mutter? Warum hörst du mich nicht? Ich bin fort. Aber du sitzt doch hier! Nur mein...

ZWISCHENZEITLICH XI

Die Platzanweiser Sie arbeiten im Dunkeln, sind nahezu körperlos. Man sieht sie nicht, und wenn, dann haben sie ein Kein-Gesicht. Sie zeigen euch eure Plätze, geben...