Home » Articles posted by Karin Afshar

ANGST UND WAHN IN DER ERSCHEINUNG

„Der Mensch ist sich bewusst, dass er endlich ist, eine Mischung aus Sein und Nichtsein, und hat deswegen Angst. Diese ontologische Angst kann nur in den...

ZWISCHENZEITLICH XIX

E s gibt viele Dinge, die wir nicht ändern können, z.B. unsere Mitgift, also das, was und wie wir sind. Auch andere Menschen können wir...

GESPRÄCH ÜBER WAHRHEIT

Von Tatsachen und Wahrheiten   Darf ich etwas fragen? Ja natürlich, frag. Das Gegenteil von einer richtigen Wahrheit ist doch eine falsche Wahrheit, oder? Was das Gegenteil von richtig angeht,...

PROSA-SCHNIPSEL IX

Es ist schon seltsam – da schreibt man in einem Alter über ein anderes Alter, das noch weit in der Zukunft liegt. Es ist ein...

ASTROLOGISCHE FRAGMENTE XV

Unfreiwillige Neuerer oder Heilige? oder Den kurzen Weg gehen   Die antiken Griechen nannten die Verbindung von künstlerischer Praxis UND schöpferischer Intelligenz POIESIS. Das ist...

ÜBER PRÄGENDE BÜCHER NACHGEDACHT

Ein Sommer mit Wölfen – ein Winter mit Möwen Erste Leseerfahrungen kann man diese zwei, über die ich hier im Wesentlichen schreiben werde, so eigentlich...

VERSTÄNDLICHE TEXTE

„Wenn die Begriffe nicht klargestellt sind, dann treffen die Worte nicht das Richtige. Wenn die Worte nicht das Richtige treffen, dann kann man in seinen...

HOMÖOPATHISCHES UNTERRICHTEN

Hat Pädagogik etwas mit Homöopathie zu tun? 1. Über die Grenzen der herkömmlichen Praxis hinaus Dass man Pädagogik mit Psychologie vergesellschaftet hat, ist inzwischen nicht mehr neu....

ZWISCHENZEITLICH XVIII

Umarmen   die erste welle rollt dreierlei wasser schäumt sickernd strömend reißend   es soll nicht sein ein untergang des selbst fingerzeig auf ungeeignetes  ...

PROSA-SCHNIPSEL XII

Der König, der ein ordentliches Volk haben wollte Der König gesellte sich, nachdem er sich von seinen schwierigen und langwierigen Amtsgeschäften schlafenderweise erholt hatte, erwartungsvoll...