Home » LESESTOFF » ASTROLOGIE » ASTROLOGISCHE FRAGMENTE XXII

ASTROLOGISCHE FRAGMENTE XXII

Die Engramme

Die Engramme, die ich zusammengestellt habe, gehen auf die Münchner Rhythmenlehre zurück, hier für mich (und andere) zusammengetragen. Die Münchner Rhythmenlehre braucht allerdings nun mich nicht, denn alles ist am rechten Platz – meine Gedanken dazu möchte ich trotzdem niederlegen.

Zu nicht jeder Konstellation im Horoskop lässt sich ein komplettes „Gesechst“ erstellen. – Ich weiß nicht mehr, wo ich es aufgeschnappt habe – es wird auf einem Seminar gewesen sein – aber als das Wort Engramm fiel, hat es sich mir eingeprägt. „Engramm der Königskonkurrenz“ oder das „Engramm des Krebses“.  Engramme also, Einschreibungen, etwa im Sinne von Aristoteles: ein Siegel, das sein Bild in Wachs drückt.

Lesen kann man die „Merkbilder“ so: Es gibt Zweier-Verbindungen,

  1. die die Probleme zeigen (untere Quere, Lücken)
  2. die die Probleme abschotten (und den übrigen Körper schützen) – Schotts (sie sind senkrecht). Werden sie aufgehoben, verliert die Krankheit durch Wegfallen der Grenzen ihre Ordnung und kann sich unkontrolliert ausbreiten.
  3. die die zugrundeliegende Ursache der abgeschotteten Probleme und die Lösung bzw. die erlöste Konstellation sind (obere Quere).
  4. über die die Lösung herbeigeführt werden muss (Diagonalen)

ENGRAMME ERSTER ORDNUNG

Zwei Planeten aus zwei aufeinanderfolgenden Tierkreiszeichen, keine Lücken. Engramme dieser Kategorie sind „Teilabschnitte“ von Engrammen höherer Ordnung.[1]

Engramm der verletzten Wirklichkeit

Hier  treffen das Ungeteilte und die Teilung in Raum und Zeit aufeinander.

Erscheinungsseite Mars-Venus (I. Quadrant)
Diagonalen Mars-Uranus und Neptun-Venus
Rückseite und Lösung Neptun-Uranus
Schotts Mars-Neptun und Venus-Uranus

Soll ungerichtete, weil ohne Prinzip, Energie sich zu Gewebe formieren, ist dieses bei fehlendem Neptun zerstört. Ohne die Gestalt der Zeitlichkeit entstehen Zeichen, die Gegenwart wie Bewusstsein besetzen.

Engramm des Versteckens im Sozialen

Döbereiner reiht unter das „Engramm des Sozialen“ Mond-Venus, Jupiter-Venus, Mond-Uranus und als Lösung den Jupiter-Uranus ein. Ich tendiere dazu, diese Konstellationen als ein „vom Clan vereinnahmtes Leben“ zu sehen: „Das Verstecken im Sozialen“. Es geht dabei um das Verhältnis von Verband zu Einzelwesen am Beginn des Lebens. Das „Soziale“ ist: „Gemeinschaft“/ Familienverband (Hs 2) in der Ausübung (Hs 3), dem sich das Subjekt unterordnen muss (Integration, Inklusion).

Erscheinungsseite Venus-Merkur (I. Quadrant)
Diagonalen Uranus-Merkur und Venus-Saturn
Rückseite und Lösung Uranus-Saturn
Schotts Venus-Uranus und Saturn-Merkur

Engramm des Ungeboren-Seins

Saturn-Merkur – die Kaulquappe, die die Metamorphose verweigert, oder als Puppe im Kokon stecken bleibt, ist ungeboren. Kürzel ist „die geregelte Bestimmung“ bzw. „die Erscheinung in der Spiegelung anderer“. Mond-Saturn beinhaltet neben „ungeboren“ auch noch „ungeborgen“.

Erscheinungsseite Merkur-Mond (I. Quadrant zu II.)
Diagonalen Jupiter-Merkur und Mond-Saturn
Rückseite und Lösung Jupiter-Saturn
Schotts Saturn-Merkur und Jupiter-Mond

Engramm der Fertigung von Unvollständigem

Erscheinungsseite Mond-Sonne (II. Quadrant)
Diagonalen Pluto-Mond und Jupiter-Sonne
Rückseite und Lösung Jupiter-Pluto
Schotts Jupiter-Mond und Sonne-Pluto

Wenn Prinzip, Ursprung und Bestimmung der Gestalt des Lebens fehlen, kann Jupiter nichts anderes, als „Defizitäres“ fügen, d.h. die Gestalt erreicht als Unvollkommenes die Gegenwart und das Leben als Ereignis hat dies auszubaden.

Engramm des gegenwartslosen Lebens

Erscheinungsseite Sonne-Merkur (II. Quadrant)
Diagonalen Pluto-Merkur  und Sonne-Venus
Rückseite und Lösung Pluto-Venus
Schotts Sonne-Pluto und Merkur-Venus

ENGRAMME ZWEITER ORDNUNG

Zwei Planeten aus Tierkreiszeichen, zwischen denen ein anderes liegt. Es entsteht eine Lücke in der oberen wie der unteren Reihe. Diese Planetenprinzipien „fallen“ aus und werden ebenfalls Symptom.

Engramm der Funktionalismen in der Rechtlosigkeit

Ohne Teilung aus dem Ungeteilten in die Zeit hinein im „Ursprung“ unterbleibt auch die Entstehung von Raum bzw. Revier. Sofern die Endlichkeit nicht als Pol zur Unendlichkeit hinzugetreten ist, entsteht kein Dasein. In den Revieren ist man folglich als Vorgang tätig, und erhält keine Zugehörigkeit.

Erscheinungsseite Mars-Merkur (I. Quadrant)
Diagonalen Mars-Saturn und Merkur-Neptun
Rückseite und Lösung Saturn-Neptun
Lücke Uranus alias Venus
Schotts Mars-Neptun und Saturn-Merkur

Engramm des vereinnahmten Lebens[2]

Erscheinungsseite Venus-Mond (I. Quadrant zu II)
Diagonalen Uranus-Mond und Jupiter-Venus
Rückseite und Lösung Uranus-Jupiter
Lücke Saturn alias Merkur
Schotts Uranus-Venus und Jupiter-Mond

Engramm der Königskonkurrenz (sekundär/chronifiziert)

Erscheinungsseite Merkur-Sonne (I. Quadrant zu II.)
Diagonalen Pluto-Merkur  und Sonne-Saturn
Rückseite und Lösung Pluto-Saturn
Lücke Jupiter-Mond
Schotts Saturn-Merkur und Pluto-Sonne

Engramm der gegenwartslosen Fügung

Erscheinungsseite Mond-Merkur (II. Quadrant)
Diagonalen Jupiter-Merkur und Mond-Venus
Rückseite und Lösung Jupiter-Venus
Lücke Pluto alias Sonne
Schotts Jupiter-Mond und Venus-Merkur

ENGRAMME DRITTER ORDNUNG

Zwei Planeten aus Tierkreiszeichen, zwischen denen zwei andere liegen.

Engramm des nicht zugelassenen Empfindens[3]

Erscheinungsseite Mars-Mond (I. Quadrant zu II)
Diagonalen Neptun-Mond und Mars-Jupiter
Rückseite und Lösung Neptun-Jupiter
Lücke Saturn-Merkur bzw. Uranus-Venus
Schotts Mars-Neptun, Jupiter-Mond

Engramm des Lebens aus der Vorstellung

Erscheinungsseite Venus-Sonne (I. Quadrant zu II)
Diagonale Uranus-Sonne und Venus-Pluto
Rückseite und Lösung Uranus-Pluto
Lücke Saturn-Jupiter alias Merkur-Mond
Schotts Uranus-Venus und Sonne-Pluto[4]

ENGRAMME VIERTER ORDNUNG

Zwei Planeten aus zwei Tierkreiszeichen, zwischen denen drei andere liegen, Quadranten-übergreifend.

Engramm der Königskonkurrenz (primär)

Erscheinungsseite Mars-Sonne
Diagonale Mars-Pluto und Neptun-Sonne
Rückseite und Lösung Neptun-Pluto
Lücke Uranus-Saturn-Jupiter alias
Venus-Merkur-Mond
Schotts Mars-Neptun und Sonne-Pluto

Das Kapitel über die Engramme findet sich im Buch „Astrologische Konstellationen“. Das Buch kann über mich oder über epubli bezogen werden. Die 2. Auflage ist jetzt verfügbar, es wurden einige Flüchtigkeitsfehler korrigiert.

 

[1] Wenn Sie mit einem roten Bundstift die fehlenden Linien der oberen und unteren Reihe nachtragen, wird das ganze Engramm noch schlüssiger für Sie.

[2] Meines Wissens hat Döbereiner keines der „Gevierte“ so benannt. S.o.

[3] Wolfgang Döbereiner nennt dieses „Geviert“ das „Engramm des Krebses“.

[4] Nirgendwo konnte ich bei W. Döbereiner genaue Angaben dazu finden, wohin er die Venus-Sonne einordnet. Sollte ich etwas übersehen haben, möge man mich anschreiben. Mein Hintergedanke: Venus – Öffentlichkeit und Kollektiv – und das „Subjekt“, das sich in Räumen bewegt, die die Individualität in Frage stellen und seine Unterordnung unter dessen Regeln fordern.