Home » LESESTOFF » ASTROLOGIE » TOTENTÄNZE, REQUIEMS UND ANDERES MENSCHLICHES

TOTENTÄNZE, REQUIEMS UND ANDERES MENSCHLICHES

In Vorbereitung – wird aber 2018.

In diesem Buch werde ich mich mit den drei Deutungswegen der Münchner Rhythmenlehre beschäftigen. Gelernt habe ich sie aus Seminaren bei Wolfgang Döbereiner und aus seinen Seminar- und Übungsbänden. 

Alle drei Wege haben ihren Aussagewert und Anspruch, legen allerdings unterschiedliche Schwerpunkte (wie es eben allen Entwicklungen und Evolutionen eigen ist, hat Wolfgang Döbereiner immer weiter und feiner herausgearbeitet) – und auch, wenn ich eigentlich diejenige bin, die der Einfachheit das Wort spricht – im Fall der drei Deutungswege mag ich das Komplexe. Aber um mich geht es nicht, sondern um die ausgewählten Personen und ihre Werke – und natürlich die Hintergründe und einiges links und rechts. Ralph Vaughan-Williams wird dabei sein (mit The lark ascending), Gustav Holst (mit The Planets), Gustav Mahler (mit seiner 6. Sinfonie), Jean Sibelius (mit Nächtlicher Ritt und Sonnenaufgang) – um nur einige zu nennen. An Malern wird es nicht fehlen, und auch einige Schriftsteller werden darunter sein.

Zur Deutung heranziehen werde ich ebenfalls die Lücken und die Rückseiten, sowie wie die Häuserherrscher und deren Häuserstände. Die Aufsätze sind innerhalb von drei Jahren entstanden, und es werden sicher Wiederholungen darinstecken, Anfängerwissen, Fortgeschrittenen-Gedanken, gewagte Zusammenschauen. 

Schaun wir mal.